Schenken und beschenkt werden - Kyrie-Gedanken:

Kyrie-Gedanken (Schenken und beschenkt werden):

 

1. Sprecher/Sprecherin:

Beschenkt werden:

Wir freuen uns alle, /  wenn wir beschenkt werden: / mit einem aufmunternden Wort, / mit einem „Danke schön!“, / mit einem Lächeln, / mit einer verzeihenden Geste.  / Wann haben wir / in der letzten Zeit / überhaupt bemerkt, dass wir beschenkt werden – und uns dafür bedankt? (Pause!) 

Alle: Herr, erbarme dich unser!

 

2. Spr.: Schenken:

Rufen wir uns in Erinnerung, / dass es auch schön sein kann, / jemandem etwas zu schenken / und nicht nur / beschenkt zu werden. Wenn Nächstenliebe / konkret werden soll, dann sollten wir öfters / auch zwischendurch / jemandem etwas schenken – einfach so!

Alle: Christus, erbarme dich unser!

 

3. Spr.: Schenken und beschenkt werden:

Unsere Familien, unsere Freundschaften / werden doch getragen von einem / Geben und Nehmen, / von einer Verantwortung / für den anderen und / von einem Gehalten werden / durch den anderen. Das soll doch auch Auswirkung haben / auf unsere Klasse, unsere Schulgemeinschaft, / ja auch auf unser Zusammenleben in Wien. Was trägt jeder einzelne von uns / dazu bei? (Pause)

Alle: Herr, erbarme dich unser!

 

18.07.2011, Dr. Paul Weitzer

 

Artikelempfehlungen

Gebet zum Hl. Geist    Geist des Herrn, der du das Neue liebst, wann wirst du erneuern das Antlitz deiner Kirche, wann...
Du treuer Gott   Du hast uns gerufen,diese Welt zu benennen,den Tieren ihre Namen zu geben,das Leben zur Sprache zu...
23.06.2012, Huub Osterhuis   Du,Du ergründest mein Herz,Du erforschst mich.Du weißt um mein Gehn und mein Stehn.Du...