Lebendige Pfarren trotz Priestermangel
Kirchenvolkskonferenz Wien, November 2018

Es war eine sehr inspirierende und motivierende Tagung. Der Vortrag von Walter Kirchschläger und die Berichte von Pfarreien, in denen Gläubige schon sehr selbständig arbeiten (müssen), befähigten und ermächtigten die knapp 100 Anwesenden zu Selbstverantwortung und Zivilcourage in der Kirche. Wir gingen gestärkt und hoffnungsvoll aus diesem Zusammensein - und das angesichts einer kirchlichen Situation, die alles andere als ermutigend ist.

Vielen Dank an alle, die diese Kirchenvolks-Konferenz vorbereitet haben (speziell die Pfarrer-Initiative), an Pamina Hausecker, die den Tag souverän moderiert hat trotz schwieriger Rahmenbedingungen wegen des Platzmangels aufgrund der überraschend vielen Anmeldungen, danke an Walter Kirchschläger für sein mutiges Referat, danke den Erzähler*innen aus den Gemeinden, danke allen, die gekommen sind und sich so herzhaft beteiligt haben, danke vor allem der ruah, die uns den ganzen Tag über begleitet hat.

Es hat Mut gemacht!

 

Vortrag von Univ. Prof. Dr. Walter Kirchschläger

 

Artikelempfehlungen

Bericht von Martha Heizer   Die meisten der TeilnehmerInnen repräsentierten Kirchenreform-Organisationen: außer den...
Beim diesjährigen IMWAC-Council-Treffen standen Überlegungen zur Begleitung der Familiensynode im Mittelpunkt. Die...
25.06.2011   Am 19. Juni 2011 veröffentlicht die Pfarrer-Initiative einen "Aufruf zum Ungehorsam". Nach einer...