Trompete von Jericho muss warten! - Einladung zur Vollversammlung

„Trompete von Jericho“ muss warten!

Und wir hatten uns schon sehr gefreut ...

Anfang September waren wir noch voller Hoffnung, dass wir uns sehen werden und miteinander feiern können. Offensichtlich waren wir zu optimistisch.

Jetzt gibt es Reisewarnungen für alle möglichen Gegenden in Österreich. Unsere Preisträgerin würde nicht ohne massive Einschränkungen nach Wien reisen können, oder sie müsste ihren Vortrag per Video halten und die Preisübergabe

könnte überhaupt nicht stattfinden. Die maximal 50 Teilnehmenden wären mit Abstand im Saal verteilt. Wie sollte da passieren, was unsere Kirchenvolks-Konferenzen so auszeichnet: dass Gemeinschaft und Zusammenhalt spürbar wird

und gegenseitige Ermutigung um sich greift?

So bleibt uns also nichts übrig, als diese Preisverleihung der „Trompete von Jericho“ wieder zu verschieben. Diesmal lassen wir uns nicht mehr auf einen Zeitpunkt ein und sagen: auf unbestimmte Zeit. Wir melden uns sofort, wenn sich wieder

die Möglichkeit auftut. Versprochen.

 

Vollversammlung findet – eingeschränkt – statt!

Die jährliche Vollversammlung, die laut unseren Statuten durchgeführt werden muss, können wir abhalten, wenn wir nicht zu viele werden.

Für den Vorstand selber wird am 27. Oktober in Salzburg eine Klausur stattfinden.

Wir brauchen untereinander ein möglichst gemeinsames Verständnis dessen, was wir unter „priesterlichen Diensten“ verstehen.

Aus ressourcensparenden Gründen haben wir uns deshalb entschlossen, die Vollversammlung

am 26. Oktober 2020 von 17 – 19 Uhr im Kolpinghaus in Salzburg durchzuführen.

Tagesordnung:
1. Geistlicher Impuls
2. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
3. Genehmigung der TO
4. Rechenschaftsbericht des Vorstandes
5. Rechnungsabschluss und Bericht der Rechnungsprüfer
6. Entlastung des Vorstandes
7. Neuwahl des Vorstandes
8. Neuwahl der Rechnungsprüfer

 

 Aufgrund der beschränkten Teilnehmer*innenzahl Anmeldung unbedingt erforderlich!

Wir sind Kirche, Feldweg 14, 6067 Absam
Tel. 0650 4168500 oder martha@heizer.at
Auf Ihre Teilnahme freuen sich im Namen des Vorstandes:
Dr. Martha Heizer, DI Matthias Jakubec, Pf. Gidi Außerhofer

 

Erinnerung!

Wir möchten diese Aussendung auch dazu verwenden, Sie/dich an den Mitgliedsbeitrag für 2020 zu erinnern. Sollte der noch nicht einbezahlt sein, gibt es immer noch

Gelegenheit dazu! Wir wissen, dass es oft einfach übersehen wird. Deshalb auch hier wieder der Hinweis auf die Möglichkeit eines Dauerauftrages. Der jährliche Beitrag

beträgt im Normalfall 26 €, er kann aber nach eigenem Ermessen geringer – oder höher – ausfallen. Ein Erlagschein war in der letzten Zeitung. Sollte die schon entsorgt sein,

hier die Bankverbindung:

Bankhaus Schelhammer & Schattera

IBAN: AT25 1919 0000 0024 4491, BIC: BSSWATWW

Wir bedanken uns bei allen, die unsere Arbeit finanziell unterstützen.

Das bedeutet uns auch ideelle Hilfe.

 

Artikelempfehlungen

08.08.2013, Matthias Kamann   Matthias Kamann schrieb am 4. August 2013 in der Zeitschrift "Die Welt" nachstehenden...
14.11.2011   Die Essays, von Erich Fromm kurz vor seinem Tod 1980 zusammengestellt, verdeutlichen seine tiefe Besorgnis...
Zum Tode von Fernando Cardenal bringen wir den Nachruf von der Homepage der Christlichen Initiative Romero e.V.   24....