Beim 13. Treffen der „Internationalen Kommission für den offiziellen Dialog zwischen der katholischen Kirche und den orientalisch-orthodoxen Kirchen“ in Kairo wurde der „Dialog zwischen Schwesterkirchen“ als Vorrangig erachtet.

Die Tagung vom 30. Jänner bis 7. Februar stand unter dem Thema, „in welcher Weise die Nichtglaubenden und die Nichtgetauften Anteil an der Erlösung haben, da Gott doch das Heil aller Menschen will“. Zu Beginn statteten die Kommissionsmitglieder dem koptisch-orthodoxen Patriarchen Tawadros II. einen Besuch in dessen Residenz in Kairo ab. (JA vom 21. 2.)

 

 

Artikelempfehlungen

„Ich möchte Sie im Namen der Kirche um Vergebung bitten für die Skandale, die in diesen jüngsten Zeiten sowohl in Rom...
Angesichts des rasanten Wachstums des Christentums in China sagte Wang Zuon, der Direktor der chinesischen...
Der vatikanische „Ökumene-Minister“ Kardinal Kurt Koch: „Wenn die orthodoxen Kirchen untereinander mehr zur Einheit...