Beim 13. Treffen der „Internationalen Kommission für den offiziellen Dialog zwischen der katholischen Kirche und den orientalisch-orthodoxen Kirchen“ in Kairo wurde der „Dialog zwischen Schwesterkirchen“ als Vorrangig erachtet.

Die Tagung vom 30. Jänner bis 7. Februar stand unter dem Thema, „in welcher Weise die Nichtglaubenden und die Nichtgetauften Anteil an der Erlösung haben, da Gott doch das Heil aller Menschen will“. Zu Beginn statteten die Kommissionsmitglieder dem koptisch-orthodoxen Patriarchen Tawadros II. einen Besuch in dessen Residenz in Kairo ab. (JA vom 21. 2.)

 

 

Artikelempfehlungen

Die römisch-katholische Kirche begrüßt ein Gesetz in Indien, das erzwungene oder durch materielle Versprechen...
Es bestehe leider im Vatikan noch immer der Hang, „kirchlich loyale Bischöfe zu ernennen…, die – wie man gerne sagt –...
„Ich freue mich sehr, dass wir einen neuen Blick auf die Familie bekommen haben, der nicht mehr nur von den Gefahren...