Kardinal Reinhard Marx, der Vorsitzende der deutschen Bischofskonferenz und Mitglied des neunköpfigen Kurienrates zur Reform der Kurie, wünscht sich mehr Frauen an verantwortungsvollen Stellen im Vatikan und in der Kirche im Allgemeinen.

Der Ausschluss von Frauen sei „nicht im Geist des Evangeliums“. Er halte eine „Entklerikalisierung der Macht“ im Vatikan für dringlich. Es sei „nicht nötig, dass Kleriker alle Kongregationen, Räte und Abteilungen leiten …  Die Frage ist: Wer hat die Ressourcen, diese Ideen einzubringen? Und nicht: Wer ist Kleriker?“ (Kathweb/KAP v. 31. 1.; http://de.radiovaticana.va v. 31. 1.)

 

 

Artikelempfehlungen

Nach der Zerstörung eines Hindutempels in der Provinz durch einen aufgebrachten islamischen Mob leistete die Regierung...
Der englische Kardinal Vincent Nichols bittet für die Art und Weise der früheren Adoptionsvermittlung unehelich...
Die Kirchen in Pakistan und die Menschenrechtsorganisationen begrüßen diesen Schritt und nennen ihn eine „historische...