Frohbotschaft statt Drohbotschaft
  • Mehr helfende und ermutigende Begleitung und Solidarität anstelle von angstmachenden und einengenden Normen
  • Mehr Verständnis und Versöhnungsbereitschaft im Umgang mit Menschen in schwierigen Situationen, die einen neuen Anfang setzen möchten (z.B. wiederverheiratete Geschiedene, verheiratete Priester ohne Amt), anstelle von unbarmherziger Härte und Strenge.

 

Thematisch passende Beiträge

05.03.2009, P. Roger Lenaers SJ   Zum Vortrag "Das Papsttum als Stein des Anstoßes" hat die Plattform „Wir sind Kirche“ P. Lenaers SJ  am 2. März 2009 nach Linz eingeladen, nachdem bekannt wurde, dass Dr. Gerhard Maria Wagner zum...
15.01.2009, P. Wolfgang Seibel SJ   Das Zweite Vatikanische Konzil und die weitere Entwicklung. Text eines Vortrags von Wolfgang Seibel SJ im Rahmen der Deutschen Bundesversammlung von "Wir sind Kirche" am 8. November 2008 in Würzburg.
23.01.2009, Gidi Außerhofer   Der Salzburger Pfarrer Mag. Gidi Außerhofer antwortet auf einen Kommentar von Weihbischof Andreas Laun zur "umstrittenen Österreichischen Pastoraltagung in der Erzdiözese Salzburg". Die Plattform "Wir sind...

Seiten

Artikelempfehlungen

Gleichwertigkeit aller Gläubigen, Überwindung der Kluft zwischen Klerus und Laien (Nur so kann die Vielfalt der...
Mitsprache und Mitentscheidung in allen kirchlichen Gremien Öffnung des ständigen Diakonates für Frauen Zugang der...
(Die Bindung des Priesteramtes an die ehelose Lebensform ist biblisch und dogmatisch nicht zwingend, sondern...