Wichtige Klarstellung!

Seit kurzem kursiert unter den Mitgliedern von "Wir sind Kirche" eine Befragung per Email zu den Auswirkungen der Exkommunikation von Martha Heizer.

 

Diese Befragung gibt sich einen offiziellen Anstrich, weil sie mit der offiziellen Absenderadresse von "Wir sind Kirche" verschickt wurde.

 

Der Vorstand von "Wir sind Kirche" legt großen Wert auf die Feststellung, dass dies eine rein private Aktion einiger weniger Mitglieder ist, die ohne seine Zustimmung und unter der widerrechtlichen Verwendung der Mitgliederadressen gestartet worden ist.

Von den vier unterzeichneten, angeblichen Mitgliedern von Wir sind Kirche scheinen drei nicht in der Liste der Mitglieder auf, die uns von Frau Marchewa übergeben wurde.

Für diese klare Verletzung des Datenschutzes trägt der Vorstand von "Wir sind Kirche - Österreich" keinerlei Verantwortung.

 

Natürlich steht es jeder/jedem frei, an dieser Befragung teilzunehmen. Es muss allerdings auch festgestellt werden, dass die "Ergebnisse" dieser Befragung keinerlei Relevanz besitzen können, da bei dieser rein privaten Aktion nicht einmal die primitivsten Regeln einer objektiven  Kontrolle gegeben sind.

Der Vorstand von "Wir sind Kirche - Österreich" 

 

Artikelempfehlungen

Innsbruck/Wien, 6. April 2017   Wir sind Kirche-Österreich empfindet die Tatsache, dass seit 16 Monaten der Bischof der...
Zum 35. Jahrestag der Ermordung des salvadorianischen Erzbischofs Oscar Romero rufen kirchliche Reformgruppen dazu auf...
Der Aufschrei über das Hintanhalten von Kirchenreformanliegen dauert immer noch an.   Wir sind Kirche fürchtet, dass...