Forderungen: alt, aber für das Überleben der Kirche dringend notwendig!

19.12.2010

 

Die Forderungen des Kirchenvolks-Begehrens lassen sich bereits viele Jahrzenhte zurück verfolgen.

Dr. Paul Weitzer hat sich die Arbeit gemacht und hat in den Beschlüssen der Österreichischen Synoden nachgeschaut. Anbei hat er sein Ergebnis vorgelegt: Die Wurzeln der Forderungen liegen viele Jahrzehnte zurück. Das Kirchenvolk will mehr

 

 

Leider haben die Forderungen an Aktualität zu- und nicht abgenommen. In freundlichen Bitten und Formulierungen wurden immer wieder diese Anliegen an die Bischöfe herangetragen. Eingelöst wurden sie von den Bischöfen nicht.

Beim Dialog für Österreich, an dem von den Bischöfen rund 300 entsandte Delegierte Kirchenbürgerinnen und Kirchenbürger teilgenommen haben, wurden die Forderungen mit mindestens zwei Drittel und noch mehr Zustimmung unterstützt. Die Umsetzung wurde von der Kirchenleitung blockiert. In den letzten Jahren hat die Kirchenleitung den Dialog über die offenen Fragen systematisch verweigert.

Erstmals hat "Wir sind Kirche" den großen Reformstau zum Reform-Dialog 1998 - 2008 aufgezeigt. Dr. Paul Weitzer ist für seine sehr intensive Arbeit zu danken!

 

Synoden Literaturliste

 

 

 

Artikelempfehlungen

11.03.2012, Peter Zaloudek   Liebe Freunde der „Pfarrer-Initiative“!   Als Mitglieder des slowakischen Theologischen...
30.03.2003   Ergebnisse der 2. Kirchenvolks-Konferenz der Plattform „Wir sind Kirche“ und der Basisgemeinden im Raum...
  Im Jubiläumsjahr 2005 gab es eine ganze Reihe von Veranstaltungen:   3. Jänner 2005: Die Plattform „Wir sind Kirche“...