Am 29. April 2016 fand in Münster die bundesweite Veranstaltung zum „Tag der Diakonin“ zum Thema „Hinsehen und handeln!" statt.

Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK), die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd), das Netzwerk Diakonat der Frau und der Katholische Deutsche Frauenbund nehmen dabei die diakonische Verantwortung vor Ort in den Blick. Am Festtag der Heiligen Katharina von Siena setzen sich die Veranstalter für das Anliegen des Diakonats der Frau gemeinsam ein. Am selben Tag fand auch eine Kooperationsveranstaltung von ZdK, KDFB, kfd und dem Netzwerk Diakonat der Frau in Hannover statt. Das Thema lautete „Du hast mich gerufen". An der Veranstaltung nahmen rund 250 Gäste teil. Der „Tag der Diakonin" wurde 1997 initiiert. (http://www.frauenbund.de vom 29. 4. https://www.kathpress. vom 2. 5.)

 

 

Artikelempfehlungen

Die Ehelosigkeit der katholischen Priester sei zwar „an sich eine bereichernde Lebensform“, sagte er in einem Interview...
Spaltungen in der Kirche sind Wunden am Leib Christi selber. Das sagte Papst Franziskus bei seiner Ansprache am 1....
Er begrüße ihn zwar als „Geschenk für die Kirche“. Da es sich aber um kein Dogma handle, sei in dieser Frage „stets die...