Spiritueller Missbrauch. Strategien und Dynamiken
Mittwoch, 12. Mai 2021, 18.30 – 20.00 Uhr

Mit Dr. Doris WAGNER-REISINGER (Autorin), Dr. Josef Anton AIGNER SJ (Pastoralamt der Erzdiözese Wien) und Mag. Sabine RUPPERT (Stabsstelle für Missbrauch- und Gewaltprävention der Erzdiözese Wien)

Anfang Februar 2019 führte Kardinal Schönborn im Bayrischen Rundfunk ein aufsehenerregendes mehrstündiges Gespräch mit Doris Wagner (heute: Reisinger) – ausgehend von ihrer Erfahrung geistlichen und sexuellen Missbrauchs als Ordensfrau in Rom. Wenn Seelenführer die spirituelle Selbstbestimmung gläubiger Menschen verletzen, droht immenser Schaden – umso mehr, wenn ihre Übergriffe tabuisiert oder toleriert werden. „Nirgendwo tritt Macht mit größerem Anspruch auf, als wenn sie mit dem Göttlichen verbunden wird.“ (Klaus Mertes SJ)

Impuls Doris Wagner-Reisinger: Spirituelle Selbstbestimmung und spiritualisierte Gewalt

Impuls Anton Aigner: Unterscheidung der Geister in der Geistlichen Begleitung

Impuls Sabine Ruppert: Verantwortung von Leitungspersonen in der Prävention von geistlichem Machtmissbrauch und Gewalt.

Hier finden Sie einen ausführlichen Vorbeitrag zur Veranstaltung auf orf.at (Details).

 

Artikelempfehlungen

Dienstag, 8. März 2016, 19.00 h   Theologisches Gespräch mit Herbert Bartl, Vorsitzender des Vereins „Priester ohne Amt...
What Changes has the Pandemic brought to our Member Groups? (We will all share our experiences)   18.00hrs CET (17....
19.00 Uhr in der Pfarrkirche Maria Hietzing, 1130 Wien, Am Platz 1.Thema wird noch bekanntgegeben.