Als erste afghanische Frau wurde Anisa Rasuli für den Afghanischen Obersten Gerichtshof nominiert.

Sie hat sich besonderes beim Kampf für Frauenrechte engagiert. Sie soll künftig dem neunköpfigen Richtergremium angehören, teilte der afghanische Präsident Ashraf Ghani mit. Zugleich kündigte der Präsident an, dass künftig alle Ministerien Frauen als Vizeministerinnen ernennen sollen. (Die Furche vom 2. 7.)

 

 

Artikelempfehlungen

Mit dem Geländewagen touren sie zusammen durchs Land, um in dem Religionskrieg zwischen den Christlichen Anti-Balaka-...
Das Schweizer Dekanat der Region Bern kritisiert in einem offenen Brief den Nuntius, Erzbischof Thomas Edward...
Dies zeigt, dass die römisch-katholische Kirche wirklich auf das Volk Gottes hören will und kommende Entscheidungen...