Positive Bewertung der Sexualität als wichtiger Teil des von Gott geschaffenen und bejahten Menschen

Preisverleihung 2015 der Herbert Haag Stiftung für Freiheit in der Kirche

Die Herbert Haag Stiftung für Freiheit in der Kirche hat die Preisträgerinnen für das Jahr 2015 bekannt gegeben:

Prof. Dr. Regina Ammicht Quinn, Tübingen ;
Concilium - Internationale Zeitschrift für Theologie


Die Preisverleihung findet am Sonntag, 8. März 2015, 16.00 (neu!) - ca. 18.30 Uhr im Hotel Schweizerhof Luzern statt.

Dank an Annegret und Heiner Laakmann

Auf der 35. Bundesversammlung von "Wir sind Kirche Deutschland" in Essen wurden die langjährige Referentin Annegret Laakmann und ihr Mann Heiner Laakmann mit großem Dank aus der aktiven Arbeit der KirchenVolksBewegung verabschiedet.

"Wir sind Kirche Österreich" schließt sich diesem Dank an und übernimmt die Dankesrede von Eva-Maria Kiklas im Wortlaut von der deutschen Homepage.

http://www.wir-sind-kirche.de/index.php?id=124&id_entry=4930#LAAKMANN

Keine Christen zweiter Klasse!: Wiederverheiratete Geschiedene - ein theologischer Zwischenruf

Ein theologischer Einwurf zur viel beachteten Rede von Kardinal Kasper vor dem Konsistorium der Kardinäle unter dem Titel »Das Evangelium von der Familie«. Hermann Häring greift die wichtigen Überlegungen dieser Rede auf und diskutiert sie engagiert, detailliert und kritisch. Dabei zeigt er, wie eine konsequente Beschäftigung mit der Thematik noch über das von Kasper Vorgetragene hinausführen kann.

Bischof Bonny stellt päpstliche Weisungen in Frage

09.09.2014

Am 01. September 2014 hat der Bischof von Antwerpen, Johan Bonny, in einem 26 Seiten umfassenden Dokument seine Erwartungen an die im Oktober beginnende Familiensynode formuliert und damit helle Aufregung im Vatikan und in manchen Kirchenkreisen ausgelöst.

Der Journalist und Redakteur Daniel Deckers berichtet in der F.A.Z. vom 03.09.2014 darüber:

Die Vielfalt der Familien und die Einfalt des Vatikan

Wir sind Kirche - Österreich und IMWAC werden im Oktober während der Familiensynode in Rom mit ExpertInnen anwesend sein, um auf Pressekonferenzen und Hearings all denen eine Stimme zu geben, die unter kirchlichen Bestimmungen leiden: Geschiedene Wiederverheiratete, Schwule und Lesben, Priester in Beziehungen, alle, die ausgegrenzt werden. - Die beträchtlichen Kosten dafür müssen zur Gänze aus Eigenmitteln und Spenden aufgebracht werden.