Der Linzer Bischofsvikar Wilhelm Vieböck weist energisch die verbalen Ausfälle des erzkonservativen Windischgarster Pfarrers über die Situation der Kirche in Österreich zurück:

Pfarrer Gerhard Maria Wagner hat die Kirche in Österreich in einem Interview als „Saustall“ bezeichnet. Dazu Vieböck: „Ich finde es erschreckend, dass Pfarrer Wagner das drastische Wort ‚Saustall’ für die ganze Kirche in Österreich verwendet.“ Und Bezug nehmend auf seine frühere umstrittene Ernennung zum Linzer Weihbischof meinte er, dieses „drastische Wort“ disqualifiziere den Pfarrer für jede höhere Aufgabe in der Diözese. (KAP/Kathweb v. 12. 12.)

 

 

Artikelempfehlungen

Ziel sei es, dass alle getauften und gefirmten Christen mehr Verantwortung in der Kirche übernehmen und nicht alles von...
In einem Radio-Vatikan-Interview sagte der Kardinal, es sei notwendig, dass die „Menschen zu Wort kommen und ihre...