Der mehrheitlich muslimische Staat Indonesien hat zum diesjährigen christlichen Weihnachtsfest die Gottesdienste und Gotteshäuser massiv geschützt.

Die Regierung reagierte damit angemessen auf die aufgeheizte Stimmung zwischen Christen und Muslimen: 85.000 Sicherheitskräfte wurden zum Schutz der Christen zu Weihnachten aufgeboten. 65.000 Beamte und gut 20.000 Soldaten sorgten unter dem Titel „Operation Kerze“ für ein diesjähriges friedliches Weihnachtsfest in Indonesien, berichtet die Tageszeitung „Jakarta Globe“. (JA v. 4. 1. 2015)

 

 

Artikelempfehlungen

  Der Schweizer Theologe Hans Küng fordert eine Rehabilitierung von Martin Luther durch die römisch-katholische Kirche...
Die Außerordentliche Synode zum Thema „Die pastoralen Herausforderungen der Familie im Kontext der Evangelisierung“...