Die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend fordert von den Kirchen die Anerkennung sexueller Vielfalt.

„Unsere Kirchen sollen Räume sein, in denen alle Menschen mit ihrer sexuellen Identität und Orientierung Achtung, Wertschätzung und Gleichbehandlung erfahren“, sagte Bernd Wildermuth, der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft. (KircheIn 6/2015) ]

 

 

Artikelempfehlungen

In einer dreitägigen Debatte in der Koblenzer Kirche St. Elisabeth ging es unter anderem um die Einführung einer...
Verhütung sei „nichts absolut Böses“ und sei in einigen Fällen sogar einleuchtend, sagte er auf dem Rückflug von Mexiko...