Vertreter aller Religionen in Israel setzen ein Solidaritätszeichen gegen den Bombenanschlag auf Besucher einer Synagoge in Jerusalem.

Am 19. November besuchten hohe Repräsentanten der Religionen die Kehilla Bne Torah-Synagoge in Jerusalem, in der am Tag zuvor der blutige Anschlag erfolgte. (JA v. 30. 11.)

 

 

 

 

Artikelempfehlungen

Die römisch-katholische Kirche in Russland kritisiert das Verbot der Zeugen Jehovas. Alle religiösen Gemeinschaften...
Der chaldäisch-katholische Bischof von Aleppo, Antoine Audo, sagte im Gespräch mit Radio Vatikan, dass die Kirche in...