Vertreter aller Religionen in Israel setzen ein Solidaritätszeichen gegen den Bombenanschlag auf Besucher einer Synagoge in Jerusalem.

Am 19. November besuchten hohe Repräsentanten der Religionen die Kehilla Bne Torah-Synagoge in Jerusalem, in der am Tag zuvor der blutige Anschlag erfolgte. (JA v. 30. 11.)

 

 

 

 

Artikelempfehlungen

Mehr Laien soll es in Zukunft in den vatikanischen Gremien geben. Dieses Ziel hat der Präfekt des neuen Dikasteriums...
“ In einem Interview mit der deutschen Nachrichtenagentur KNA sieht Koch in der Dezentralisierung der Kirche eine...