Zahlreiche römisch-katholische Gemeinden in Hongkong unterstützen die Demokratiebewegung zur Bewahrung der gesetzlich verankerten Sonderfreiheiten der ehemaligen britischen Kronkolonie.

In einer katholischen Pfarrkirche haben sich die Streiter für freie Wahlen die Köpfe kahl scheren lassen. Die Hongkonger Bewegung „Occupy Central“ wird von den Kirchen der ehemaligen Kronkolonie begrüßt. (JA v. 21. 9.)

 

 

Artikelempfehlungen

Attacken gegen den Islam, so Barack Obama wörtlich bei einem Moscheebesuch am 2. Februar, seien ein Angriff auf alle...
158 von 174 wahlberechtigten Synodenteilnehmern stimmten dem Abschlussdokument zu, und das mit Euphorie, bestätigt der...
Im Zeichen der Erinnerung an die vor fünf Jahren in Libyen ermordeten „koptischen Märtyrer“ sind in der oberägyptischen...