Bei seiner Reise auf den Philippinen spricht sich Papst Franziskus für mehr Raum für Frauen in der Kirche aus:

„Frauen haben der Gesellschaft viel zu erzählen“. Sie sähen die Dinge oft mit anderen Augen und stellten Fragen, die Männer nicht stellten. Sie zeichneten auch eine besondere Sensibilität für Leid und Unrecht aus. Und beim Treffen mit rund 24.000 Jugendlichen in Malila vermisste er Frauen auf der Bühne, weil er dort ausschließlich von Klerikern umgeben war: „Beim nächsten Papst mehr Frauen bitte!“  (http://de.radiovaticana.va vom 18. 1.; Kathweb/KAP v. 18. 1.)

 

 

Artikelempfehlungen

Er erlaubt den Priestern, im kommenden Heiligen Jahr denjenigen Frauen, die angetrieben haben, die Lossprechung von...
Die Ansprache von Papst Franziskus in Bukarest am 2. Juni vor der Roma-Gemeinschaft in der offiziellen deutschen...
Das Schweizer Dekanat der Region Bern kritisiert in einem offenen Brief den Nuntius, Erzbischof Thomas Edward...