Der Großmufti der hochangesehenen Al-Azhar-Universität in Kairo nennt den Islamischen Staat (IS) eine „teuflische Organisation“.

Nach der barbarischen öffentlichen Verbrennung eines Jordanischen Piloten, wandte sich Scheich Ahmed al-Tajib erneut an die Öffentlichkeit: Die IS führe einen Krieg gegen Gott. Man müsse diese Terroristen bestrafen. (Die Presse vom 5. 2.)

 

 

Artikelempfehlungen

Kardinal Reinhard Marx (München) sieht wiederholte Angriffe auf Gebetshäuser in Deutschland mit großer Sorge. „Solche...
Zusammen mit drei Bischöfen der mazedonisch-orthodoxen Kirche besprach er Möglichkeiten der Zusammenarbeit und der...
In Zukunft kann die Symbolhandlung bei der Abendmahlsmesse auch an Frauen und Mädchen vollzogen werden, statt wie...