Erstmals seit 93 Jahren durfte in der dem heiligen Boukolos geweihten Kirche in Izmir (Smyrna) wieder ein Gottesdienst gefeiert werden.

1922 wurde die Kirche von Freischärlern zerstört, aber der Bürgermeister von Izmir hat sich für die Wiedereröffnung eingesetzt. Am 6. Jänner hielt der Ökumenische Patriarch Bartholomaios I. mit zahlreichen Bischöfen die erste „Göttliche Liturgie“ seit langem. In seiner Festpredigt trat Bartholomaios für ein „harmonisches Zusammenleben von Muslimen, Christen und Juden“ ein. (JA v. 22.2.)

 

 

Artikelempfehlungen

In allen drei Kurien – Bischöfe, Geistliche und Laien – wurde eine Mehrheit erreicht: Von  den Bischöfen waren 37 dafür...
Der russisch-orthodoxe Patriarch Kyrill I. hat die Bedeutung der kulturellen und akademischen Austauschprogramme...
Die weibliche Beratergruppe des Päpstlichen Kulturrates hat sich vergrößert und umfasst aktuell 36 Frauen. Das geht aus...