Ein bemerkenswertes ökumenisches Treffen fand am 14. Dezember in Kairo statt:

Der libanesische römisch-katholische Kardinal-Patriarch Bechara Boutros Rai besuchte anlässlich der Wiedereinweihung der Kairoer St. Marons-Kirche den koptischen Papst Tawadros II. Rai traf auch mit dem Großimam der Universität Al-Azhar, Ahmad al-Tayyeb, und mit dem ägyptischen Staatspräsidenten Abd-el-Fattah al-Sisi zusammen. (JA vom 27. 12.)

 

 

Artikelempfehlungen

Das Moskauer Patriarchat will die Rolle der mit Rom unierten Ostkirchen aufarbeiten. Bei der bevorstehenden...
Der maltesische Bischof Mario Grech fordert für die Zeit nach der Corona-Krise seelsorgliche Reformen: „Es wäre...