In einem gemeinsamen Aufruf vom 8. Oktober machen muslimische, römisch-katholische und evangelische Frauenvereinigungen auf das Leid der Frauen in Syrien und Irak aufmerksam.

Die Frauen seien in Kriegen, immer hart betroffen. Sie müssen sich unter den widrigsten Bedingungen um das Überleben ihrer Kinder sorgen und seien oft schutzlos sexueller Gewalt ausgesetzt. Initiiert wurde der Aufruf vom Innsbrucker Universitätsprofessor Peter Stöger und der muslimischen Feministin Dudu Kücükgöl. (www.mehrbesonnenheit.at vom 8. 10.; JA v. 19. 10.)

 

 

Artikelempfehlungen

Am 6. Juli 1415 wurde er trotz der Zusicherung des freien Geleits durch das Konzil von Konstanz als Ketzer verurteilt...
Als Termin ist der 28. bis 30. Oktober 2016 geplant. Rund 1000 Kirchenvertreter aus mehr als 150 Ländern werden dazu...
Die Stadtverwaltung hat beschlossen, einen Platz in der Stadt nach dem Reformator zu benennen. Anlässlich des...