Ergebnisse der Umfrage der Diözese Innsbruck zu den Fragen der Bischofssynode zu Ehe und Familie

Nach den Ergebnissen der Umfrage der Diözese Innsbruck zu den Fragen der Bischofssynode zu Ehe und Familie sind 98% der befragten Tirolerinnen und Tiroler für die Zulassung wiederverheirateter Geschiedener zur Kommunion und 95% für die Empfängnisregelung durch Pille und Kondom. Nur 25% teilen die ablehnende Haltung der Kirche gegenüber eingetragenen Partnerschaften. Zwei Drittel lehnten in der Innsbrucker Umfrage die Aussage des Lehramts ab, homosexuelle Gemeinschaften entsprächen nicht der Natur des Menschen. (Tiroler Tageszeitung v. 5. 10.)

 

 

Artikelempfehlungen

Mit diesen Worten hat sich Papst Franziskus am 13. April gegen eine „Fassaden-Religiösität“ gewandt, die „nur auf den...
Er habe den Eindruck, „dass insgesamt in der Kirche eine größere Bereitschaft da ist, Kontroversen auszuhalten“. Es sei...