Im Vatikan wurde erstmals am 8. März eine Veranstaltung zum „Internationalen Frauentag“ abgehalten.

Bei der Veranstaltung unter dem Titel „Stimmen des Glaubens“ referierten elf Katholikinnen aus aller Welt über ihrer persönlichen Weg als Christin in der Friedensarbeit, in der Katechese oder im Einsatz für Opfer des Menschenhandels. (JA v. 16. 3.)

 

Artikelempfehlungen

Der Vorsitzende Simon Cazal meinte: Die meisten Angehörigen der LGTB-Gemeinschaft in Paraguay seien „tiefgläubig“ und...
Aus Sicht des römisch-katholischen Osnabrücker Bischofs Franz-Josef Bode muss über die Zulassungsbedingungen für...
Der maronitische Patriarch des Libanon, Kardinal Boutros Bechara Rai, wird in den kommenden Wochen Saudi-Arabien...