Der Ägyptische Staatspräsident nimmt am koptischen Weihnachtsgottesdienst teil.

Dieser erstmalige Besuch am 6. Jänner ist ein starkes Zeichen der Versöhnung der Religionen in Ägypten. Laut einem Bericht der Zeitung „Ahram Online“ sagte Präsident Abdel Fattah al-Sisi in einem Grußwort in der Markuskathedrale in Kairo, Christen und Muslime seien „eine Einheit“ in den Augen der Welt. (JA v. 18. 1.)

 

 

Artikelempfehlungen

Anlässlich des 50. Jahrestages der Veröffentlichung des Ökumene-Dekrets des Zweiten Vatikanischen Konzils plädiert die...
Die griechisch-orthodoxe Theologin Dimitria Koukoura der Universität Thessaloniki sprach über den Beitrag der...
Dies ist ein weiteres erfreuliches Zeichen der Entspannung zwischen Kirche und Staat in dem kommunistisch regierten...