Der australische Militärbischof Max Davis wird nach einer gerichtlichen Anzeige wegen sexuellem Missbrauch Minderjähriger von seinem Amt entpflichtet.

Diese Entpflichtung gilt solange, wie der Gerichtsprozess dauert. Die Klage bezieht sich auf einen Vorfall im Jahr 1969, als Davis – damals Lehrer am St. Benedict College in Westaustralien – den klagenden Schüler missbraucht haben soll. (Kathweb/KAP v. 30. 6.)

 

 

 

Artikelempfehlungen

Am 19. November besuchten hohe Repräsentanten der Religionen die Kehilla Bne Torah-Synagoge in Jerusalem, in der am Tag...
Dieser Ansicht ist der religionspolitische Sprecher der deutschen Partei der Grünen, Volker Beck. Hier könnten „...
Der Päpstliche Rat für den interreligiösen Dialog organisiert in Zusammenarbeit mit der Erzdiözese Singapur und der...