In der Diözese Innsbruck steht zum ersten Mal eine Frau an der Spitze des diözesanen Schulamts.

Frau Mag. Maria Plankenseiner (55) studierte Religionspädagogik und Germanistik und war früher Direktorin der „Schule für Sozialbetreuungsberufe“. Sie folgt dem langjährigen Leiter Josef Stock nach. (Kathweb/KAP v. 19. 5.; JA v. 31. 5)

 

 

Artikelempfehlungen

Vor mehreren zehntausend jungen KenianerInnen im Kasarani-Stadion von Nairobi rief er zu „Widerstand“ gegen Praktiken...
Das Moskauer Patriarchat will die Rolle der mit Rom unierten Ostkirchen aufarbeiten. Bei der bevorstehenden...
Der österreichische Caritas-Präsident Michael Landau möchte der Angst vor Zuwanderung eine „Kultur des Willkommens“...