Der Großmufti Libanons fordert ein Ende der Christenvertreibungen im Nahen Osten.

Für Scheich Abdul Latif Derian seien die Christen keine Feinde, sondern Partner der Muslime. Wer sie misshandle, misshandelt auch alle Muslime. (JA v. 5. 4.)

 

 

Artikelempfehlungen

In einer kurzen Rede am 5. Mai anlässlich der Vorstellung seines Buches „Barmherzigkeit“ in New York nahm er zum...
Auf diese Weise sollen alle Pfarren, "die sich als lebendig und funktionsfähig erweisen, erhalten bleiben. […] Die...