Der islamische Professor für islamische Religionspädagogik an der Universität Wien, Ednan Aslan, appelliert an seine GlaubenskollegInnen, sich „aus der selbstverschuldeten Opferrolle zu befreien und religiöse Reformen voranzutreiben“.

Weil es in vielen moslemisch-dominierten Ländern lebensgefährlich ist, gegen die IS zu demonstrieren und nach Reformen im Islam zu rufen, haben die Moslems in den freien weltlichen Demokratien eine besondere Aufgabe: „Denn sie sind es, die sich der Reformaufgabe in Freiheit stellen können“. (Die Furche v. 12.2.)

 

 

Artikelempfehlungen

Nach Ansicht des Mainzer Bischofs Peter Kohlgraf haben die seit dem Reformationsjahr 2017 erreichten Schritte im...
Sich für ein eheloses Leben zu entscheiden, sei „ganz sicher eine besondere Gnade" und solle „nie abgeschafft" werden....
Für Scheich Abdul Latif Derian seien die Christen keine Feinde, sondern Partner der Muslime. Wer sie misshandle,...