Der Papst wird am Samstag, den 20. März in Neapel mit Gefängnisinsassen – unter ihnen auch Transsexuelle – essen, schreibt die spanische Tageszeitung „ABC“ am 19. März.

Nach dem Gefängnis wird er auch den Stadtteil „Scampia“ besuchen, eine Hochburg der Mafia. Das ganze Programm in Neapel ist ein echter „Angriff“ gegen die Verbrechen der Mafia, heißt es in dem Artikel der „ABC“. (Kathweb/KAP v. 20. 3.)

 

 

Artikelempfehlungen

Schrille Töne der letzten Tage dürften nicht darüber hinwegsehen lassen, wie kontrovers auch auf katholischer Seite...
Das erklärte Frau Dr. Christine Mann, die Leiterin des Wiener Interdiözesanen Amts für Unterricht und Erziehung in...
Wie das Meinungsforschungsinstitut „Latinobarometro“ mitteilte, folgten auf den Plätzen zwei und drei die Massenmedien...