Die Al-Azhar-Universität in Kairo und der Vatikan schließen ein Bündnis gegen Menschenhandel.

Gegen Menschenhandel und moderne Sklaverei soll gemeinsam vorgegangen werden. Dazu wurde ein „Globales Netz für die Freiheit“ (Global Freedom Network) gegründet. Der Vatikansprecher Frederico Lombardi sprach bei der Unterzeichnung der Gründungserklärung von einem historischen Moment. (Der Sonntag v. 23. 3)

 

Artikelempfehlungen

Spaltungen in der Kirche sind Wunden am Leib Christi selber. Das sagte Papst Franziskus bei seiner Ansprache am 1....
Nach der Zerstörung eines Hindutempels in der Provinz durch einen aufgebrachten islamischen Mob leistete die Regierung...
Sie reagieren damit auf Initiativen von Politikern und gesellschaftlichen Gruppen der Philippinen für eine...