Die evangelisch-lutherische Kirche in Norwegen hat sich dafür entschieden, in Zukunft auch homosexuelle Paare zu trauen.

Die Generalsynode nahm den Vorschlag am 11. April in Trondheim mit 88 von 115 Stimmen an. Geplant sei eine eigene kirchliche Zeremonie für Homosexuelle. Knapp drei Viertel der rund fünf Millionen Einwohner Norwegens sind Mitglieder der Norwegischen Kirche. Der norwegische Staat erkennt gleichgeschlechtliche Paare juristisch seit 2009 an. (www.de.radiovaticana.va vom 12. 4.; JA vom 24. 4.)

 

 

Artikelempfehlungen

Das ist eines der Ergebnisse der Studientagung, die vom Sekretariat der Bischofssynode vom 6. bis zum 9. Februar in Rom...
Beim Ad limina-Besuch der tschechischen Bischöfe in Rom forderte der Papst die Bischöfe auf, mutig und offen „für die...
Sie wird den Päpstlichen Rat für die Laien und den Päpstlichen Rat für die Familie ersetzen. Die Päpstliche Akademie...