Die österreichische „Allianz für den Sonntag“ tritt wiederum energisch gegen die Ausweitung der Sonntagsöffnung von Geschäften ein.

Sie warnt vor den negativen wirtschaftlichen und sozialen Folgen einer „exzessiven“ Liberalisierung der Ladenöffnungszeiten: „Die großen Gewinner einer solchen Strategie sind Konzerne, Fonds und Handelsketten; Klein und Mittelbetriebe hingegen blieben auf der Strecke“, so die Koordinatorin der Allianz, Frau Gabriele Kienesberger. (JA v. 12. 10)

 

 

Artikelempfehlungen

Die griechisch-orthodoxe Theologin Dimitria Koukoura der Universität Thessaloniki sprach über den Beitrag der...
Papst Franziskus hat eine neue Studienkommission zur Untersuchung des Frauendiakonats eingerichtet. Mit Barbara...