Die österreichische „Allianz für den Sonntag“ tritt wiederum energisch gegen die Ausweitung der Sonntagsöffnung von Geschäften ein.

Sie warnt vor den negativen wirtschaftlichen und sozialen Folgen einer „exzessiven“ Liberalisierung der Ladenöffnungszeiten: „Die großen Gewinner einer solchen Strategie sind Konzerne, Fonds und Handelsketten; Klein und Mittelbetriebe hingegen blieben auf der Strecke“, so die Koordinatorin der Allianz, Frau Gabriele Kienesberger. (JA v. 12. 10)

 

 

Artikelempfehlungen

Verhütung sei „nichts absolut Böses“ und sei in einigen Fällen sogar einleuchtend, sagte er auf dem Rückflug von Mexiko...
In einem Interview mit der italienischen Tageszeitung „Corriere della Sera“ vom 3. 10. forderte der polnische...