Die österreichische „Plattform Christen und Muslime“ setzt sich in einer „Grundsatzerklärung“ für „Toleranz und gegenseitigen Respekt … [und] gegen jede Form von Rassismus“ der beiden Religionen ein.

Im Jahr 2006 von Dr. Paul Schulmeister gegründet – anlässlich der Verächtlichmachung Mohammeds durch Karikaturen – wurde jetzt ein Verein gegründet, dessen Doppelvorsitz Frau Univ. Dr. Prof. Susanne Heine und Dipl. Ing. Tarafa Baghajati derzeit innehaben. „Christen und Muslime sind …  dazu aufgerufen, einander noch besser als bisher zu verstehen, noch mehr von einender zu wissen – und noch mehr aufeinander zu achten.“ (KIn 10/2014)

 

 

Artikelempfehlungen

Das Schweizer Dekanat der Region Bern kritisiert in einem offenen Brief den Nuntius, Erzbischof Thomas Edward...
Anlässlich des islamischen Opferfestes am 1. September hat der Wiener Erzbischof Kardinal Christoph Schönborn die...