Die römisch-katholische Kirche kritisiert die freiwilligen Kreuzigungen auf den Philippinen.

Es gibt in manchen Gebieten des Inselstaates noch immer religiös motivierte Kreuzigungen in der Zeit der Karwoche. Heuer haben sich wieder einige Dutzend Männer und mindestens eine Frau in Erinnerung an die Kreuzigung Jesu an Kreuze nageln lassen. (JA v. 19. 4.)

 

 

Artikelempfehlungen

Die Resolution hat den Titel „Verfolgung von Christen auf der ganzen Welt anlässlich der Ermordung von Studenten in...
Die italienische Franziskanerin Mary Melone (49) wurde von der Kongregation für das katholische Bildungswesen zur...