Erstmals ist es in Österreich selbstverständlich, dass eine Muslimin in der österreichischen Regierung sitzt:

Mag. Muna Duzdar, die Tochter von palästinensischen Einwanderern, studierte in Österreich Jus, arbeitete als Rechtsanwältin und wurde am 18. Mai vom neuen Bundeskanzler Christian Kern zur Staatssekretärin im Bundeskanzleramt, zuständig für Kultusangelegenheiten, berufen. Für Kardinal Christoph Schönborn ist dies ein „starkes Zeichen“ für ein „gutes Miteinander“ der Religionen in Österreich. (Zahlreiche Medien vom 18. und 19. Mai; JA vom 12. 6.)

 

 

Artikelempfehlungen

die Absätze Nr. 52 und 53 über Wiederverheiratete Geschiedene und den Absatz Nr. 55 über Homosexualität. Damit sind...
Die Kirche sei oft nicht Vorreiter der Umweltbewegung, sondern „dem Schatz an Weisheit, den wir hätten hüten müssen,...