Im neuen Wiener Hauptbahnhof ist ein multikonfessioneller Gebetsraum geplant.

Die römisch-katholische Kirche hat dafür einen Raum gemietet und eingerichtet. Der Raum soll auch allen anderen Kirchen und religiösen Gemeinschaften zur Verfügung stehen. (JA v. 7. 9.)

 

 

Artikelempfehlungen

Das 14-jährige Mädchen aus Irland hatte bei einem Treffen dem Papst einen Brief gegeben, in dem sie von ihrem Leid und...
Mit diesen Worten hat sich Papst Franziskus am 13. April gegen eine „Fassaden-Religiösität“ gewandt, die „nur auf den...
Dass Papst Franziskus die Zulassungsbedingungen zum Priesteramt radikal ändert, wenn die Bischöfe des Amazonas-Gebiets...