Im päpstlichen „Kulturrat“ sollen künftig Frauen eine wichtige Rolle spielen.

Dies sagte der Präsident der Vatikanbehörde Kardinal Gianfranco Ravasi. Er plant die Einrichtung eines weiblichen Beratungsgremiums, das zu jenen Fragen gehört werden soll, die Frauen betreffen. Passend dazu hat die bevorstehende Vollversammlung des Kulturrats das Thema „weibliche Kulturen – zwischen Gleichheit und Unterschied“. Zwei Referate beschäftigen sich ausdrücklich mit der künftigen Rolle der Frau in der römisch-katholischen Kirche. (Kathweb/KAP v. 2. 2. 2015)

 

 

Artikelempfehlungen

Er begrüße ihn zwar als „Geschenk für die Kirche“. Da es sich aber um kein Dogma handle, sei in dieser Frage „stets die...
Die mehr als 100 Delegierten bezeichnen die christlich-muslimische Koexistenz als „eine der Hauptsäulen der arabischen...
Das sagte der Präsident des päpstlichen Einheitsrates, Kurienkardinal Kurt Koch, bei einem Vortrag über das Papstamt in...