Kardinal Karl Lehmann wünscht sich mehr Zivilcourage und größere Selbstständigkeit der Bischöfe.

Es bestehe leider im Vatikan noch immer der Hang, „kirchlich loyale Bischöfe zu ernennen…, die – wie man gerne sagt – wenig Schwierigkeiten machen, vielleicht sogar ‚pflegeleicht’ sind“, so der Kardinal am 12. 6. in Mainz vor Kirchenhistorikern. Dagegen könne ein Bischof die heutigen Erfordernisse ohne größere Selbstständigkeit und ohne die geforderte Zivilcourage nicht erfüllen. „Der Reformwille, den zweifellos auch Papst Franziskus hat, muss sich besonders in dieser Hinsicht konkret bewähren“. (Kathweb/KAP v. 12. 6.; www.focus.de v. 18. 6.; dpa v. 18. 6.; JA v. 22. 6.)

 

Artikelempfehlungen

Der englische Kardinal Vincent Nichols bittet für die Art und Weise der früheren Adoptionsvermittlung unehelich...
Papst Franziskus sandte diesem ökumenischen Dialogforum eine Grußbotschaft und äußerte den Wunsch, dass die...
2011 waren es 17%, 2014 schon 18%, meldete „Radio Vatikan“ am 5. März. Anteilsmäßig steige die Zahl der Frauen stärker...