Papst Franziskus will die „alte“ Messe im Tridentinischen Ritus nur in Ausnahmefällen.

Er warnte am 10. Juni bei einem Treffen von 60 „Traditions-Franziskanern“ im Gästehaus Santa Marta, die Priester sollten nicht über die Vorgaben von Papst Benedikt XVI. hinausgehen. Dieser habe in seinem „Motu Proprio“ vom Juli 2007 die „Alte Messe“ nur unter bestimmten Auflagen wieder zugelassen. Dies wolle auch er akzeptieren, doch sei eine strenge „Unterscheidung der Geister“ mit dem zuständigen Bischof und dem Pfarrer erforderlich. (JA v. 6.7.)

 

Artikelempfehlungen

In einer Abstimmung der Vertreter der 171 USA-Gemeinden am 17. März in New Jersey wurde die notwendige Mehrheit von 86...
Man fühle „Schmerz und Scham“ über die „abscheulichen Akte“, hieß es in einem am 14. April auf der Webseite der...