US-Präsident Barack Obama hat Angriffe auf Muslime scharf verurteilt.

Attacken gegen den Islam, so Barack Obama wörtlich bei einem Moscheebesuch am 2. Februar, seien ein Angriff auf alle Religionen. Mit dem Besuch der Moschee in Baltimore und seinen deutlichen Worten stellt sich Obama gegen islamfeindliche Äußerungen republikanischer Anwärter auf das US-Präsidentenamt. Vor allem der Multimilliärdar Donald Trump sorgte im Wahlkampf mit scharf antimuslimischen Bemerkungen für Aufsehen. (www.de.radiovaticana.va u. reuters vom 4. 2.)

 

 

Artikelempfehlungen

Der emeritierte Papst Benedikt XVI. hat in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „Communio" einen Beitrag zum...
„Ich erwarte mir, dass ein gemeinsamer Ostertermin in einem Zeitraum zwischen fünf und zehn Jahren vereinbart wird“,...