US-Präsident Barack Obama hat Angriffe auf Muslime scharf verurteilt.

Attacken gegen den Islam, so Barack Obama wörtlich bei einem Moscheebesuch am 2. Februar, seien ein Angriff auf alle Religionen. Mit dem Besuch der Moschee in Baltimore und seinen deutlichen Worten stellt sich Obama gegen islamfeindliche Äußerungen republikanischer Anwärter auf das US-Präsidentenamt. Vor allem der Multimilliärdar Donald Trump sorgte im Wahlkampf mit scharf antimuslimischen Bemerkungen für Aufsehen. (www.de.radiovaticana.va u. reuters vom 4. 2.)

 

 

Artikelempfehlungen

„Frauen haben der Gesellschaft viel zu erzählen“. Sie sähen die Dinge oft mit anderen Augen und stellten Fragen, die...
Als Termin ist der 28. bis 30. Oktober 2016 geplant. Rund 1000 Kirchenvertreter aus mehr als 150 Ländern werden dazu...
Die Delegation der US-Bischöfe zur Familiensynode im Herbst wird laut Medienberichten durch zwei enge Gefolgsleute von...