70 Muslime schreiben in einem Brief an Papst Franziskus vom 19. März: „Wir möchten unsere tiefe Liebe zum Papst… sowie die Dankbarkeit für das den Muslimen der Welt mehrmals erwiesene Entgegenkommen zum Ausdruck bringen.“

Der Brief von 70 Muslimen verschiedener theologischer Schulen aus insgesamt über dreißig Ländern wurde am 19. März bei der Generalaudienz im Rahmen einer Begegnung mit Muslimen verlesen. Weiter heißt es: „Der von Ihnen durch Taten und Gesten verkörperte Geist der Demut und des Dienstes gemäß dem Evangelium berührt uns zutiefst und ruft in uns Muslimen Vertrauen und Hoffnung wach“. Dann wird Sure 5:82 zitiert: „Die den Gläubigen [=Muslimen] in der Liebe am nächsten Stehenden sind jene, die sagen ‚Wir sind Christen’, denn unter ihnen befinden sich Priester und Mönche und sie sind nicht hochmütig“. (CSI 4/2014)

 

Artikelempfehlungen

Bisher hat gegolten, dass Priester von unierten Kirchen außerhalb ihres angestammten Territoriums – z. B. unierte...
Im Februar besuchte erstmals ein Papst die arabische Halbinsel. Jetzt plant das Emirat Abu Dhabi, 19 nicht-islamische...
Der Präsident der autonomen irakischen Region Kurdistan, Masud Barsani, hat militärischen Schutz der Christen zugesagt...