Auf einer theologischen Fachtagung in Wien am 26. März von römisch-katholischen und orthodoxen TheologInnen wurde die gegenseitige Befruchtung beider Kirchen diskutiert.

Die griechisch-orthodoxe Theologin Dimitria Koukoura der Universität Thessaloniki sprach über den Beitrag der orthodoxen Theologie für die Stellung der Frau in der Kirche. Der in Graz lehrende Liturgiewissenschaftler Pablo Aragate erinnerte an die vielen ökumenischen Signale von Papst Franziskus. (Kathweb/KAP v. 26. 3.)

 

 

Artikelempfehlungen

Im Zeichen der Einheit der Kirchen stand das diesjährige Martinsfest in Eisenstadt. Bischof Ägidius Zsifkovics konnte...
„Die Christen, alle Christen haben jüdische Wurzeln“, sagte er am 7. Juli bei einem Treffen mit dem Internationalen Rat...
Gegen Menschenhandel und moderne Sklaverei soll gemeinsam vorgegangen werden. Dazu wurde ein „Globales Netz für die...