Das Abschlussdokument über den Dialog der römisch-katholischen Kirche mit den protestantischen Pfingstkirchen steht unmittelbar vor der Veröffentlichung.

Laut dem Sekretär des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen, Bischof Brian Farel, sei nach fünf Jahren fruchtbaren Dialogs das Abschlussdokument „so gut wie fertig“. (KircheIn 8/2015)

 

 

Artikelempfehlungen

Die Rückmeldungen von ca. 6000 Katholikinnen und Katholiken zu den Schweizer „Synodengesprächen“ im Februar und März...
Der Gesprächsprozess sei „keineswegs zufriedenstellend und zukunftsweisend“ gewesen, so bewertet „Wir sind Kirche“ die...
Er habe den Eindruck, „dass insgesamt in der Kirche eine größere Bereitschaft da ist, Kontroversen auszuhalten“. Es sei...