Der Abschlussbericht der vatikanischen Glaubenskongregation über den Dachverband der US-Ordensfrauen und Oberinnen LCWR ((Leadership Conference of Women Religious) fällt überraschenderweise sehr versöhnlich aus.

Der lang andauernde Konflikt über die pastorale Ausrichtung der US-Nonnen wurde in dem Bericht vom 16. April offenbar beigelegt. LCWR-Präsidentin Sr. Sharon Holland dazu: „Wir haben gelernt, dass wir mehr gemeinsam haben, als uns trennt.“ Der vom Vatikan für die Untersuchung bestellte Erzbischof von Seattle, James Peter Sartain, lobte den „Geist der Zusammenarbeit“. (Kathweb/KAP v. 16. 4.; JA v.26. 4.)

 

 

Artikelempfehlungen

Sie startet einen Masterlehrgang „Interreligiöser Dialog: Begegnung von Juden, Christen und Muslimen“. 22...
Die strengeren Maßstäbe der römisch-katholischen Kirche hinsichtlich des sexuellen Missbrauchs zeigen Wirkung: Nach...