Der Katechismus der Katholischen Kirche wurde erstmals von iranischen Religionswissenschaftlern ins Persische übersetzt.

Der iranische Religionswissenschaftler Ahmad Reza Meftah leitete das Übersetzerteam. Die Übersetzung werde in Kürze von der iranischen Universität von Qom veröffentlicht. Sie sei ein wichtiger Schritt für einen offenen Dialog zwischen Schiiten und Katholiken, sagte Meftah in einem Interview mit „Asianews“: „Für uns und unsere Studenten ist es wichtig, das Christentum besser kennenzulernen. Und zwar ausgehend von dem, was die Christen über sich selbst sagen und nicht von dem, was andere über sie sagen.“ Der Vatikan hat der Veröffentlichung zugestimmt. (JA v. 8. 6.)

 

Artikelempfehlungen

Der chaldäisch-katholische Bischof von Aleppo, Antoine Audo, sagte im Gespräch mit Radio Vatikan, dass die Kirche in...
In diesem neuen 14köpfigen „Diözesanrat“ sitzen auch drei Frauen in leitender Position: die Kommunikationschefin...