Der orthodoxe Metropolit von Helsinki lädt die evangelisch-lutherische Bischöfin von Helsinki offiziell zu einer Priesterweihe ein.

Leider weckte die Anwesenheit der Bischöfin, Frau Irja Askola, auf einem Ehrenplatz den Unmut vieler Gläubiger. Hintergrund ist auch eine unterschiedliche Haltung des Metropoliten Ambrosius Lääskeläinen zur Frauenordination im Vergleich zum konservativ denkenden Oberhirten der finnischen Orthodoxie, Erzbischof Leo Makkonen. Metropolit Lääskeläinen ist übrigens vom Luthertum zur orthodoxen Kirche konvertiert. (Kathweb/KAP/KNA v. 10.3.; JA v. 22. 3.)

 

 

Artikelempfehlungen

Es ist die erste Begegnung dieser Art zwischen dem römisch-katholischen Kirchenoberhaupt und dem Imam der angesehenen...
Dazu sagte der Sekretär der Bischofssynode, Erzbischof Bruno Forte: „Mit der Entscheidung [der Einladung dieser Paare]...
Für die Weltbischofssynode im Herbst 2015 wünsche Kardinal Francesco Coccopalmerio, dass für diese Gläubigen eine...