Der orthodoxe Metropolit von Helsinki lädt die evangelisch-lutherische Bischöfin von Helsinki offiziell zu einer Priesterweihe ein.

Leider weckte die Anwesenheit der Bischöfin, Frau Irja Askola, auf einem Ehrenplatz den Unmut vieler Gläubiger. Hintergrund ist auch eine unterschiedliche Haltung des Metropoliten Ambrosius Lääskeläinen zur Frauenordination im Vergleich zum konservativ denkenden Oberhirten der finnischen Orthodoxie, Erzbischof Leo Makkonen. Metropolit Lääskeläinen ist übrigens vom Luthertum zur orthodoxen Kirche konvertiert. (Kathweb/KAP/KNA v. 10.3.; JA v. 22. 3.)

 

 

Artikelempfehlungen

Die Resolution hat den Titel „Verfolgung von Christen auf der ganzen Welt anlässlich der Ermordung von Studenten in...
Angesichts des rasanten Wachstums des Christentums in China sagte Wang Zuon, der Direktor der chinesischen...
Der Besuch könne dazu beitragen, dass „der Wunsch vieler Japaner nach einer Ächtung von Nuklearwaffen Wirklichkeit...