Der Theologe und Therapeut Wunibald Müller, der in seinem Recollectio-Haus in Münsterschwarzach zahlreiche Priester betreut, appelliert in einem Brief an Papst Franziskus, den Pflichtzölibat aufzuheben.

Bei seiner 25jährigen Arbeit mit Priestern in schwierigen persönlichen Situationen ist er vielen begegnet, sie sich „aufgrund des geforderten zölibatären Lebensstils in einer großen seelischen Not befinden“. Es dürfe nicht länger sein, dass sie nur vor der Alternative stünden, ihr Priesteramt zu verlassen oder geheime sexuelle Beziehungen zu pflegen.  (KI 2/2014)

 

Artikelempfehlungen

Die in Katar lebende liberale saudische Journalistin Nadine Al-Budair veröffentlichte einen Artikel in der Kuwaiter...
„Die Zeit der Entmündigung ist vorbei“. Und weiter: „Liebe Bischöfe, bewältigt mutig und unverzüglich das Umdenken zu...
Frau Anne-Marie Pelletier (68) lehrt Bibelwissenschaft und biblische Hermeneutik an der Theologischen Fakultät der...